Sprache

Virtuelle Realität in der Gesundheitsversorgung - Digitale medizintechnische Innovationen

VTplus bietet integrierte und benutzerfreundliche VR-Systeme zur Therapie mit virtueller Realität für stationäre klinische oder ambulante therapeutische Einrichtungen sowie spezialisierte Software und individuelle Systeme für VR-Forschung.

VR-Therapie Komplettsysteme für Kliniken und Praxen

VT+ Expositionssysteme mit virtueller Realität ermöglichen individuell kontrollierbare Expositions- und Verhaltensübungen bei Angst, Sucht sowie dem Training sozialer Kompetenz und Stressmanagement. Die Systeme enthalten interaktive Übungen in VR, unter anderem zu Nikotinabhängigkeit, Höhenangst, Spinnenangst, Flugangst, Klaustrophobie oder Sozialen Ängsten wie z.B. Angst vor Vorträgen, Bewerbungsgesprächen, sozialen Interaktionen mit Mitmenschen.

VR-Systeme und Lösungen für empirische Forschung

VT+ VR-Forschungssysteme ermöglichen die zuverlässige Durchführung von experimentell kontrollierten Datenerhebungen mit hoher interner Validität mittels virtueller Realität. Die VT+ VR-Simulationssoftware unterstützt Head-Mounted-Displays und Mehrkanal-Projektionssysteme. VT+ VR-Systeme werden erfolgreich zur Durchführung wissenschaftlicher Studien, unter anderem in den Bereichen pharmakologische Wirksamkeit, Psychologie, Psychosomatik, Neurologie, Psychotherapie und Psychiatrie sowie Sicherheitsforschung eingesetzt.

Weitere Angebote von VTplus

VTplus bietet Forschungsdienstleistungen unter Einsatz von VR und erstellt hoch wirksame Virtuelle Umgebungen und VR-Simulationen für Anwendungsfelder wie z.B. Ausbildung, Training oder individuelle Forschungsfragestellungen.

Die Angebote von VT+ richten sich an Unternehmen und Forschungseinrichtungen.
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VTplus GmbH.