Sprache

VR-Simulationssoftware

CyberSession / CS-Research ist eine VR-Simulationssoftware zur Durchführung interaktiver virtueller Experimente. Die Simulationssoftware steuert VR-Simulationen, verarbeitet Mess- und Interfacedaten und ermöglicht eine vollständiger Kontrolle über die präsentierten Inhalte.

Die Ausgabe der VR-Simulation kann über ein Head-Mounted-Display oder Projektionssysteme mit Hilfe von einem oder mehreren verteilten Rendering-Rechnern erfolgen. Zur Interaktion mit der virtuellen Welt verarbeitet CS-Research den Input von Tracking-Systemen und Eingabegeräten. Die verarbeiteten Daten können zur späteren Auswertung abgespeichert werden. Zusätzlich können externe Geräte angesteuert werden, um z.B. physiologische Reaktionen zu stimulieren oder aufzuzeichnen.

CS-Research kann über Skripte (ECMA-, Java-Script) gesteuert werden. Dadurch können automatisierte Szenarien sowie standardisierte experimentelle Abläufe erstellt werden.

Zur optimalen Funktion der Simulationssoftware wird der Einsatz von zertifizierter Simulationshardware (Simulations- und Renderingrechner) und VR-Technik empfohlen.

CS-Research Features

  • Ablaufkontrolle der VR-Sitzung
    • Auswahl von Simulationsabschnitten und Bedingungen durch den Versuchleiter
    • automatisierte Abläufe mit Aktivierung von Ereignissen und Übermittelung von Markern
  • Datenerfassung und Logfile Generierung für
    • Position und Orientierung der Sensoren
    • Daten der Eingabegeräte
    • Navigation des Benutzers
  • Navigation
    • Joystick, Gamepad, Lenkrad mit Pedalen, Spacemouse
    • aufgezeichnete Bewegungspfade
  • Tracking (Positions- und Orientierungsdaten für Head-, Rigid-Body und Eyetracking)
    • VRPN (4 x 6 DOF), eingesetzt mit: PhaseSpace Impulse, ioTracker
    • Polhemus FASTRACK (4 x 6 DOF), Patriot (2 x 6 DOF), G4 (bis zu 4 x 6DOF wireless) Minuteman (1 x 3 DOF), eMagin Z800 (3 DOF)
    • Arrington Eyetracking
    • NaturalPoint OptiTrack
  • Legacy I/O LPT input, output
    • Abfrage von externen Schalt- und Interaktionselementen
    • Ansteuerung zusätzlicher Geräte (z.B. Stimulusgeneratoren) und Versenden von Markern
  • Rendering-Clients zur Grafikausgabe:
    • Unterstützung von Mehrkanal-Projektionssystemen mit stereoskopischer Darstellung (CS-Research-MP)
    • Darstellung mittels von mono- oder stereoskopischem Head-Mounted Display (CS-Research-HMD)
    • Ansteuerung des VrSessionMod zur Darstellung von HL-2 Maps
    • Darstellung von VRML 2.0 Simulationen
  • MotionSimulation, Ansteuerung von 6-DOF und 2-DOF Bewegungssimulatoren:
    • KMW Micro-Motion-System (6 DOF)
    • VC-M2 (2 DOF)

 

CS-Research MP

  • CyberSession Version mit Unterstützung von Mehrkanal-Projektionssystemen mit stereoskopischer Darstellung
  • zusätzlich wird eine entsprechende Anzahl an Image Generator Lizenzen benötigt

CS-Expo HMD

  • CyberSession Version zur Durchführung von virtuellen Expositionsübungen
  • bietet den gleichen Funktionsumfang wie CS-Research Lab, ist jedoch eingeschränkt auf die Unterstützung der im Systemangebot gelieferten und aktivierten Komponenten und Module

CS-TrialControl Modul

  • ermöglicht die standardisierte Beschreibung eines experimentellen Paradigmas
  • elementare Experimentabläufe können ohne Detailkenntnisse einer spezifischen Programmiersprache erstellt werden
  • komplexe Verhaltensabläufe können mit Hilfe von JavaScript erstellt werden

CS-Eyetracking (Option)

  • ermöglicht die Verarbeitung des Blickpunkts bei laufender Simulation
  • generiert Ereignisse für Trefferzonen, welche zur direkten Interaktion mit der Simulation verwendet werden können
  • Eyetrackingdaten werden zusätzlich zur nachträglichen Auswertung gespeichert

CS-Feedback (Option)

  • ermöglicht die Verarbeitung von ausgewählten Biosignalen und die direkte Rückmeldung in die virtuelle Welt

Lizenzierung

Die Software wird dem Lizenznehmer, sofern diese nicht bereits aufgrund des Erwerbs eines System-Angebots vorinstalliert geliefert wird, nach Vertragsunterzeichnung zum Download im Internet zugänglich gemacht. CyberSession CS-Research ist mit einem hardwarebasierten Kopierschutz versehen und muss bei Inbetriebnahme auf einem Simulationsrechner aktiviert werden. Dongle und Lizenzschlüssel werden separat geliefert.
Die Lizenzierung erfolgt in einer der beiden Nutzungsvarianten
I) Labor-Lizenz in Form einer Einzelplatzlizenz und
II) Entwickler-Lizenz, in Form einer Mehrplatzlizenz. Für Mehrplatzlizenzen kann optional ein Lizenzserver genutzt werden.

Labor-Lizenz

Die Labor-Lizenz gestattet es dem Lizenznehmer, die Software zur Datenerhebung und Darbietung von VR-Simulationen sowie Entwicklungsarbeiten zu nutzen.
Die Einzelplatzlizenz gestattet es dem Lizenznehmer, die Software auf einem einzigen Rechner zu installieren, sofern dieser die Spezifikation für ein VT+LAB VR-Simulationssystem erfüllt. Wird die Labor-Lizenz auf einem Rechner installiert, der diese Spezifikation nicht erfüllt, finden die Bestimmungen über den Gewährleistungs- und Haftungsausschluss entsprechend der dem Verkauf der Software zwischen Lizenzgeber und Lizenznehmer zu Grunde gelegten „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VTplus GmbH für den Verkauf von VR-Systemen“ Anwendung.

Entwickler-Lizenz

Die Entwickler-Lizenz gestattet es dem Lizenznehmer, die Software ausschließlich zur Erstellung von Inhalten und dem Test der erstellten Simulationen zu nutzen.
Die Mehrplatzlizenz gestattet es dem Lizenznehmer, die Software auf mehreren Rechnern zu installieren. Allerdings können immer nur höchstens so viele Anwender die Software gleichzeitig benutzen, wie Lizenzen vorhanden sind. Eine Entwicklerlizenz wird standardmäßig mit Dongle ausgeliefert. Optional ist die Bereitstellung von Netzwerklizenzen über einen Lizenzserver möglich.

Forschungslizenz

Auf Anfrage bieten wir eine preisreduzierte Lizenz zum ausschließlichen Forschungseinsatz an. Die Forschungslizenz berechtigt den Lizenznehmer, die Software ausschließlich für interne Forschungszwecke zu nutzen. Sie berechtigt den Lizenznehmer nicht, die Software als Instrument für weitere Geschäftszwecke (wie z.B. Beratungs- oder sonstige Dienstleistungen) oder für die entgeltliche oder unentgeltliche Erstellung von Lösungen für Dritte zu verwenden. Jede kommerzielle Nutzung, ins besondere für Produktions-, Vertriebs-, Beratungs- oder Akquisezwecke ist untersagt. In diesem Fall bedarf es des Erwerbs einer kommerziellen Lizenz.